Segeln im Essener Yacht-Club e.V. in Corona-Zeiten   
Gültig ab: 01.07.2020

Auflagen, die im EYC gelten:
Der Zutritt zum Clubgelände ist nur Clubmitgliedern gestattet. Deshalb ist das Mitbringen von Gästen nicht erlaubt. Das Tor ist nach Betreten des Geländes wieder zu verschließen.


Mitglieder mit typischen Corona Krankheitssymptomen sowie Mitglieder, die binnen der letzten vierzehn Tage vor Betreten des Clubgeländes Kontakt zu infizierten Personen hatten, dürfen das Vereinsgelände nicht betreten.


Mitglieder, die das Gelände betreten oder verlassen, tragen sich unter Angabe der jeweiligen Uhrzeit in ein Anwesenheitsbuch am Eingang ein.


Die aktuellen Abstandsregelungen (mind. 1,5 Meter) und üblichen Hygienemaßnahmen sind unbedingt einzuhalten. Die jeweils aktuellen Kontaktregeln der CoronaSchVO für NRW sind einzuhalten.


Im Flurbereich sollen keinerlei Begegnungen stattfinden. Zur Verhinderung kündigt man sein Eintreten an. Die Garderobenhaken im Flur dürfen nicht benutzt werden.
In den Garderoben darf sich immer nur eine Person aufhalten. Das ist durch Absprache zu gewährleisten. Das Umkleiden und offenes Lagern von Kleidung u. Ä. sowie das Duschen sind nicht gestattet.


Die Toiletten sind geöffnet. Geeignete Hände-Desinfektionsmittel in dafür installierten/aufgestellten Spendern werden vom EYC gestellt. Zutritt zu den Toiletten ist nur einzeln möglich. Zum Händewaschen mit Warmwasser dürfen die Waschgelegenheiten im Garderobenbereich genutzt werden.


Veranstaltungen auf dem Sportgelände wie Versammlungen und alle mit dem Sportbetrieb verbundenen Ansammlungen von Sportlern sind verboten.


Das Zuwasserlassen (Abslippen) ist unter Beachtung der Abstandsregeln gestattet. Beim Kranen sind die gesondert aufgeführten Regeln einzuhalten.


Verhalten auf den Stegen:
Begegnungen müssen vermieden werden, aus Rücksicht erfolgen Absprachen, wer wartet oder ausweicht.  
Gesegelt werden kann entweder allein, zu zweit oder von Personen, die nachweislich in häuslicher Gemeinschaft leben, bzw. nach den aktuellen Kontaktregeln der CoronaSchVO für NRW.


Mast und Schotbruch!